Solar-Planit: Gebäude aus Google Maps abzeichnen

Das Erfassen der Gebäudemaße in Solar-Planit erreicht eine neue Dimension: Nach der Eingabe der Adresse können Sie das Gebäude bequem vom Satellitenfoto abzeichnen. Standort, Gebäude- und Dachmaße werden automatisch übernommen!

Die Bedienung ist einfach und schnell erlernt. Und wer Sunny Design kennt, wird sich sofort heimisch fühlen. Der Solar-Planit-Gebäudeplaner ist in enger Zusammenarbeit mit SMA entstanden und die Bedienung ist in beiden Tools identisch.

Vertraut, aber anders: Die Google-Maps-Unterstützung hat ein paar Änderungen an der Oberfläche erforderlich gemacht.

Auf den ersten Blick sichtbar ist der Umgebungspod, der nach vorne gewandert ist. Man gibt nun als erstes die Adresse ein und kann dann im nachfolgenden Gebäudepod die Gebäudedaten erfassen. Dies kann auf zwei Arten erfolgen. Zwischen den Modi wird per Tab am oberen Rand umgeschaltet.

 

Dachmaße: Dies ist das gewohnte Vorgehen, bei dem Sie die Dachmaße schriftlich vorliegen haben. Die Größe des Gebäudes ergibt sich, indem man Dachschrägenlänge, Firstlänge und Dachneigung eingibt. Das Layout entspricht weitgehend dem alten Dach-Pod.

Luftbild: Der neue Modus erlaubt das Abzeichnen aus Google Maps. Hier ist das Vorgehen genau andersherum: Die Größe des Daches ergibt sich aus den Gebäudemaßen, die zeichnerisch ermittelt oder eingegeben werden, sowie der Dachneigung.

Zwischen den Modi wird per Tab am oberen Rand umgeschaltet. Sie ändern immer das selbe Gebäude und der gewählte Modus wird gesichert. Eine Planung, die Sie im Luftbildmodus speichern, wird auch wieder als Luftbild geöffnet.

 

Jetzt planen

Karin Kreuzer

Global Communications Manager