weiße Arena Laax Schweiz

Dachart

Weitere Lösungen

Montageart

Fassaden-Lösungen

Bauprojekt

Alpine Destination

Verbaute kWp

84

Eleganz trifft Nachhaltigkeit

Einsatz für 100 % Nachhaltigkeit

Die „Weisse Arena“ in Laax ist eine selbstversorgende alpine Destination. Das bedeutet, dass der gesamte Energiebedarf der Station 100 % durch regional produzierte, erneuerbare Energie abgedeckt wird. 
 

Icon/20x20/Arrow-left Created with Sketch. Laax, Schweiz

Ausgangssituation:

Bereits vor Projektbeginn wurden 70 GWh des Gesamtverbrauchs (ca. 280 GWh) aus erneuerbaren Energien gewonnen. Allerdings bestand großes Potential, durch den zusätzlichen Einsatz von Photovoltaik im gesamten Resort weitere 160 GWh zu erzeugen. 

 

Herausforderungen:

Die Skihalle wurde als ideales gebäude für die Steigerung der Solarstromerzeugung des Resorts identifiziert. Anschließend war es mit der novotegra Fassadenlösung ein Leichtes, 84 kWp an Solarstromerzeugung an der Fassade zu realisieren. Dabei wurde besonders darauf geachtet, dass sich die Fassadenlösung elegant in die Umgebung einfügt und die malerische Atmosphäre erhalten bleibt.

 

Ergebnis:

Das klare, sonnige Wetter an diesem Standort macht die Solarenergie zu einem wichtigen Element für die Erreichung der Nachhaltigkeitsziele. Die schnelle und erfolgreiche Installation der PV-Module an der Fassade der Skihalle verlief problemlos. 

 

  • Der Schnee reflektiert die Sonnenstrahlen, somit eignet sich das novotegra Fassadensystem speziell auch in schneereichen Gebieten
  • Durch die schwarz eloxierten Einlegeschienen erscheint die Fassade als optisches Highlight

 

Mehr zum System

Leer
Eine Chance für eine innovative Solaranlage, die der fachkundige Umweltbeauftragte der WAG (Weisse Arena Gruppe) Reto Fry schnell am «Schopf» packte.

novotegra Team Switzerland

Weitere Impressionen

Newsletter abonnieren

Bleiben Sie auf dem Laufenden: News, Events, Seminare und vieles mehr rund um unser Montagesystem.

Bitte tragen Sie eine Email-Adresse ein.
Kontakt